Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Tartuffel, Tartuffel

Kartoffelauflauf mit Lauch

Zutaten (für 2-3 Personen):

6-7 mittelgroße Kartoffeln

250 g gemischtes Hack

1 kleine Stange Lauch

6 Champignons

1/2 Becher Sahne

1/4 l Wasser

Gekörnte Brühe, frisch geriebene Muskatnuss,  Salz, Pfeffer

Reibekäse

etwas Butter


Zubereitung:


Kartoffeln gar kochen, abkühlen lassen, schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Das Hackfleisch in einer Pfanne krümelig und braun braten.

Pilze putzen und in Scheiben schneiden, Hackfleisch aus der Pfanne nehmen und Pilze braten bis sie weich und braun werden.

Lauch putzen und in feine Scheibchen schneiden, zu den Pilzen geben. Mit etwas Wasser weichdünsten.

Wasser, Sahne und Gewürze mischen, abschmecken. Zum Gemüse geben und einkochen lassen, ggf etwas Soßenbinder dazu.

Hackfleisch wieder dazu geben. Form fetten und Kartoffeln hineinschichten.

Mit der Soße übergießen, Käse drüber, Butterflöckchen drauf - und ab in den Ofen. Ca. 10 Minuten bei 180 Grad - bis der Käse geschmolzen und knusprig ist.

 

Kartoffelpfanne mit scharfer Wurst

Zutaten: (für 2 Personen)
1 kleiner Topf voll Kartoffeln
2 scharfe Rauchwürste (bei unserem Metzger heißen die Chilipeitschen)
1 kleine Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
1 EL Tomatenmark
Olivenöl
frische Kräuter (Thymian, Liebstöckl, Majoran)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
evtl. eine frisdche, reife Tomate, frische Champignons

Zubereitung:
Kartoffeln schälen, in Bratkartoffelgroße Scheiben oder Stücke schneiden und ca. 15 Minuten in Salzwasser oder Gemüsebrühe kochen bis sie weich sind.
In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und die Wurst in dünne Scheiben.
Zwiebel und Knoblauch in einer beschichteten Pfanne in ganz wenig Olivenöl (die Wurst gibt auch noch Fett ab!) anbraten bis sie glasig sind, dann an den Rand schieben und die Wurst zugeben und schön knusprig braten. Wer möchte, packt jetzt die geputzten und in dünne Scheiben geschnittenen Pilze dazu. Die Tomate in klitzekleine Würfel schneiden, die Kräuter hacken und beides auf die Zwiebeln legen. Wenn die Wurst schön knusprig ist, alles vermischen und das Tomatenmark zugeben, kurz mit braten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken, dann die Kartoffeln dazugeben und das Ganze noch ein, zwei Minuten braten lassen.
Lecker dazu: ein grüner Salat!

Original spanische Tortilla

Zutaten: für 1 Tortilla = 4 Portionen
Kartoffeln
1 große Zwiebel
4-6 Eier
geschmacksneutrales Öl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Kartoffeln schälen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden, bis die Pfanne ca. halb voll ist.
Unbedingt eine beschichtete Pfanne nehmen, sonst klappt das Wenden nachher nicht.
Die Kartoffeln mit viel Öl bedecken und solange braten, bis sie weich sind (ca. 10 Minuten), immer wieder wenden.
Am besten geht das wenn man die Pfanne mit einem Deckel abdeckt.
Zwiebel schälen und würfeln. Wenn die Kartoffeln fast weich sind zu den Kartoffeln geben und einige Minuten mit braten.
Eier in eine große Schüssel schlagen und verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen, ruhig etwas mehr salzen denn die Kartoffeln saugen das Salz auf wie verrückt.
Kartoffeln und Zwiebeln aus dem Öl heben (mit einem Lochlöffel oder ähnlichem) und kurz auf einem Teller abkühlen lassen, dann in die Schüssel zu den Eiern geben und miteinander vermengen.
Öl aus der Pfanne gießen bis nur noch der Boden mit einer dünnen Schicht Öl bedeckt ist.
Ei-Kartoffel-Mischung in die Pfanne geben und 5-10 Minuten braten – immer mal wieder den Boden angucken, er sollte schön braun sein. Wenn die Oberseite beginnt zu stocken die Tortilla mittels eines großen Tellers wenden.
Technik: Teller auf die Pfanne, mit Topflappen das ganze umdrehen und dann die Tortilla wieder in die Pfanne rutschen lassen.
Nun nochmal auf der anderen Seite ca.8 Minuten braten – fertig!
Superlecker dazu: Ciabatta und Salat.
Die Spanier machen das so: großes, flaches Weißbrot (ähnlich Fladenbrot) vierteln und dann die Tortilla-Viertel wie ein Sandwich dazwischen – und ab zum Strand!

Heidis Kartoffelgratin

Zutaten: für 4 Personen

1 kg mehlig kochende Kartoffeln
ca. 350 ml Sahne
1 El gekörnte Brühe oder 1 Brühwürfel in etwas Wasser aufgelöst
20 gr Butter
2 Zehen Knoblauch
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
100-150 gr Streukäse

Zubereitung:
Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Eine Auflaufform mit einer geschälten Knoblauchzehe ausreiben und dann mit der Butter ausstreichen.
Die Kartoffelscheiben schuppenartig in die Form geben und jede Lage gut mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen – die Kartoffeln saugen die Würze auf, also schön kräftig würzen!
Sahne mit gepresstem Knoblauch, Salz, Pfeffer, Muskat und Brühe würzen und über die Kartoffeln geben – sie sollten knapp mit Flüssigkeit bedeckt sein.
Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 50-60 Minuten zugedeckt backen.
Gegen Ende der Zeit den Käse drüber geben.
Lecker dazu: Bratwurst.
Variationen:
1. Schmeckt lecker wenn man zwischen die Kartoffellagen noch Gemüse wie z.B. frische gehäutete Tomatenscheiben, geraspelte Zucchini, Pilze oder Lauch gibt.
2. Mit Schafskäse oder klein gewürfeltem Schinken.
Reste lassen sich am nächsten Tag gut in der Pfanne aufwärmen.

Oma Lores Kartoffelbrei:

Zutaten: als Beilage für 3-4 Personen

ca. 7 Kartoffeln (die Schüssel als Maß nehmen)
1 große Karotte
1 kleines Stück Knollensellerie
Gekörnte Gemüsebrühe
Milch
Butter

Zubereitung:


Das Gemüse in ca. 2 cm große Würfel schneiden und kochen, ein Teelöffel Gemüsebrühe ins Wasser. Das Kochwasser sollte das Gemüse gerade so bedecken.
Wenn alles schön weich ist das Kochwasser bis auf einen kleinen Rest abgießen und das Gemüse durch eine Nudelpresse pressen oder einfach zerstampfen. Dann warme Milch nach und nach dazu rühren bis er cremig ist
Ein Stück Butter dazugeben und nach Geschmack mit Salz oder Kräutersalz würzen.
Ein bisschen frische Muskatnuss passt auch gut dazu.